In welchen Berufen am meisten Kaffee getrunken wird

Bei diesen Jobs gehört Kaffee einfach dazu

Kaffee scheint in einer Reihe an Berufen als absolute Notwendigkeit angesehen zu werden. Ziel der Umfrage war es auch, herauszufinden in welchen Berufen am meisten Kaffee konsumiert wird. Demnach sehen sich Arbeitnehmer in den unterschiedlichsten Berufszweigen unfähig, ohne Kaffee einen Arbeitstag zu überstehen. Küchen– und Servicemitarbeiter führen die Liste an. Aber vielleicht ist bei ihnen der Kaffeekonsum nur so hoch, weil sie so nah an der Quelle arbeiten? Wissenschaftler sollen ebenfalls sehr viel Kaffee trinken. Das Gehirn muss schließlich in den meisten wissenschaftlichen Berufen auf Hochtouren arbeiten. Auch Außendienstmitarbeiter sind häufig mit einer Tasse Kaffee in der Hand anzutreffen. Egal ob im Auto, Zug, Flugzeug oder im Meeting, ohne Kaffee geht im Außendienst nicht viel. Marketing– und PR-Mitarbeiter lassen sich ebenfalls gern von einer Tasse Kaffee inspirieren, während sie Strategien und Konzepte ausarbeiten um Unternehmen bekannter und erfolgreicher zu machen. Gesundheits- und Krankenpfleger haben häufig sehr unregelmäßige Arbeitszeiten und müssen auch nachts topfit sein. Der Kaffee hilft ihnen dabei über Müdigkeitsphasen hinweg. Redakteure und Autoren arbeiten meist unter strikten Deadlines. Für viele von ihnen darf beim Schreiben und Recherchieren auf keinen Fall der Kaffee fehlen. Geschäftsführer haben in ihrem Arbeitsalltag viel zu besprechen und zu verhandeln. Da bespricht man das Wichtigste gern bei ein paar Tassen Kaffee. Für Lehrer und Dozenten darf es in der großen Pause auch gern ein Kaffee sein. Sie dürfen es den Schülern gegenüber zwar nicht zeigen, aber auch bei ihnen fehlt mal die Energie und vielleicht hilft da der Kaffee. Elektrotechniker kennen sich bestens mit elektrischen Geräten aus und planen, entwickeln und überprüfen sie – aber nicht ohne dabei regelmäßig eine Tasse Kaffee zu trinken. Der IT-Manager und seine Mitarbeiter wie der Systemadminstrator stellen eine funktionierende Informationstechnik im Unternehmen sicher. Und das tun sie am liebsten, wenn sie zwischendurch eine schöne Tasse Kaffee trinken können. So unterschiedlich die Berufe auch sind, in Bezug auf ihren Kaffeekonsum haben die entsprechenden Arbeitnehmer so Einiges gemeinsam. Wer regelmäßig Kaffee trinkt, trinkt auch viel, also mindestens zwei Tassen am Tag. Viele holen sich durch Kaffee einen Energie- und Motivationsschub für den Job. Die meisten Arbeitnehmer, die regelmäßig Kaffee trinken, halten sich für weniger produktiv, wenn sie keinen trinken würden.

Bild: © Iakovleva Daria ]]>

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein