Gehalt

IT-Branche freuen sich Führungskräfte 2011 über ein Gehaltsplus. Aber auch Berufseinsteiger mit Informatikstudium starten dieses Jahr mit einem satten Einstiegsgehalt in den Beruf. Die IT-Branche profitiert stark vom Wirtschaftsaufschwung in Deutschland. Laut Branchenverband Bitkom wollen zwei Drittel der Unternehmen demnach dieses Jahr neue Stellen schaffen – vor allem Softwarehäuser und IT-Dienstleister suchen neue Mitarbeiter. Der Mangel an qualifizierten Spezialisten sei für jedes zweite Unternehmen das größte Wachstumshemmnis. Vor diesem Hintergrund steigen die Gehälter für Führungskräfte aus dem IT-Sektor so stark wie seit Jahren nicht mehr. IT-Manager kommen in diesem Jahr auf ein Gehaltsplus von durchschnittlich 5,2 Prozent. Das ist das Ergebnis der aktuellen Computerwoche-Gehaltsstudie 2011, durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Vergütungsberatung Personalmarkt.

Für die folgenden Jobs wird im Durchschnitt ein besonders starker Einkommens-Zuwachs erwartet:

  • Vertriebsleiter in der IT-Industrie: 131.000 Euro inklusive Bonus-Zahlungen (plus 7 Prozent)
  • Verkäufer in Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern: 176.000 Euro (plus 8,5 Prozent)
  • Sales-Verantwortlichen in kleinen Softwarehäusern: 107.500 Euro (plus 5 Prozent)

Untersucht wurde auch, in welcher Stadt die höchsten Gehälter für IT-Manager gezahlt werden. Hier führt München vor Frankfurt am Main und Stuttgart. Dahinter folgen Düsseldorf, Hamburg und Köln.

Einstiegsgehälter auch nicht schlecht

Bis zur IT-Führungskraft ist es ein langer Weg. Wer gerade erst in der IT-Branche anfängt, kann sich in diesem Jahr aber auch über ein sattes Einstiegsgehalt freuen. Laut der Staufenbiel Studie JobTrends Deutschland 2011 rechnen Unternehmen in diesem Jahr mit einem steigenden Bedarf für Informatikabsolventen. Rund die Hälfte der Berufseinsteiger mit Informatik-Studium startet mit einem Einstiegsgehalt zwischen 38.000 und 43.999 Euro. Mit zwei bis fünf Jahren Berufserfahrung sind durchschnittlich bis zu 48.800 Euro drin. Die höchsten Gehälter sind bei Projektleitern und Beratern möglich. Bildquelle: © Anne Katrin Figge – Fotolia.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein