Job and the City: Mannheim – Hip to be “squared”!

Der große Work-Life-Atlas: München, Hamburg, Saarbrücken oder Dresden? Wo in Deutschland lässt es sich gut leben und arbeiten? Welche Metropolen bieten ein vielfältiges Arbeitsangebot und überzeugen durch Charme und Lebensqualität? In dieser Folge zeigen wir, warum die Quadratestadt Mannheim alles andere als kleinkariert ist.

5 City Facts

  1. Made in Mannheim: Carl Benz kam 1871 nach Mannheim und verwirklichte hier seine Ideen. Der dreirädrige Bronzeabguss seines Benz Patent-Motorwagen Nummer 3 in der Nähe des Wasserturms erinnern heute an den Erfinder des Autos.
  2. Teures Kavaliersdelikt: Bis zu 250 Euro für ein ausgespucktes Kaugummi, 75 Euro für einen weggeworfenen Zigaretten-Stummel: Mannheim geht mit hohen Bußgeldern gegen die Verschmutzung von Straßen und Gehwegen vor.
  3. Zeitsprung: Seit 1994 lockt die Time Warp jährlich über 15.000 Besucher aus ganz Europa an. Sie kommen, um der internationalen DJ-Elite zu lauschen, die sich Jahr für Jahr in Mannheim trifft.
  4. Wahrzeichen: Der Wasserturm ist das bekannteste Mannheimer Wahrzeichen und zusammen mit dem Friedrichsplatz die „Visitenkarte“ der Stadt. Das Ensemble gilt als eine der schönsten vollständig erhaltenen Jugendstilanlagen Deutschlands.
  5. Jungbusch: Vom einstigen Hafenviertel hat sich der Jungbusch zu DEM Szeneviertel Mannheims entwickelt, in dem Musiker und andere Kreative vor Anker gehen. Unverändert sorgt die Hafenatmosphäre für ein ganz eigenes Flair.

Alles andere als kleinkariert: Die Quadratestadt

In Mannheim, der Stadt an Rhein und Neckar, gibt es einen Nachtbürgermeister und eine Glücksministerin, das Durchschnittsalter liegt bei jungen 41 Jahren und trotz der streng rasterförmig angelegten Innenstadt denkt man hier keineswegs kleinkariert. Im Gegenteil: die Quadratestadt im Südwesten Deutschlands ist mit über 300.000 Einwohnern aus mehr als 160 verschiedenen Nationen die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs und präsentiert sich nicht nur vielfältig, lebendig und bunt, sondern auch als Sprungbrett und Ideenpool für kreative und innovative Menschen.

Erfindungsreich: Die Gründerstadt

Mannheims Erfindergeist ist legendär. Viele bedeutende Innovationen der modernen Technologiegeschichte kommen aus Mannheim: das Fahrrad, das Auto, der elektrische Aufzug, die Fernwärmetechnologie und sogar das Spaghetti-Eis. Die kleine Metropole, die einerseits von Bodenständigkeit und andererseits von Multikulturalität geprägt, hat sich längst als Gründerstadt einen Namen gemacht. Führende Großunternehmen, ein breiter Mittelstand mit namhaften Traditionsunternehmen und eine aktive Startup-Szene sorgen für eine ausgewogene Branchenstruktur in einem kraftvollen Geschäftsumfeld, das Arbeitnehmern und Arbeitgebern hervorragende Zukunftschancen bietet.

Optimale Bedingungen für viele Branchen

Mannheim liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar und zählt nicht zuletzt aufgrund seiner guten Infrastruktur und der zentralen Lage mitten in Europa zu den attraktivsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands. Ob Global Player oder Hidden Champion: Unternehmen und Forschungseinrichtungen finden hier optimale Bedingungen vor. Insbesondere in der Medizintechnologie, in der Energie-, Mobilität und Umwelttechnologie, im Fahrzeug- und Maschinenbau, in der Elektrotechnik, Chemie und Kultur- und Kreativwirtschaft sowie in produzierenden Betrieben bieten Mannheimer Unternehmen vielseitige Arbeitsplätze. Zu den beschäftigungsstarken Branchen zählen ebenfalls die Bauwirtschaft, Dienstleistungen & Handel, der Einzelhandel, die Logistik, die Informations- und Kommunikationstechnologie sowie das Handwerk.

Großkonzerne und Hidden Champion bieten maßgeschneiderte Karrieren

Mannheim ist nicht zu groß und nicht zu klein, besitzt jugendlichen, weltoffenen Charme und punktet durch die Lage an zwei Flüssen zwischen Pfälzer Wald und Odenwald mit hoher Lebensqualität. Dazu ist die Stadt auf sämtlichen Verkehrswegen ob über Autobahn, Schienen, Luft- und Wasserwege ideal zu erreichen. Das lockt internationale Großunternehmen, die ihren Mitarbeitern am Standort Mannheim ideale Lebens- und Arbeitsbedingungen bieten können. Zu den größten Arbeitgebern der Region zählen unter anderem Daimler, John Deere, Bilfinger, Roche Diagnostics, Siemens und Südzucker. Neben multinationalen Konzernen gibt es hier auch zahlreiche aufstrebende, mittelständische Unternehmen, die nicht selten schon den Status eines Hidden Champion erreicht haben und Arbeitnehmern spannende Tätigkeiten mit viel Gestaltungsspielraum ermöglichen.

Eine Stadt, die Wissen schafft

Wer eine wissenschaftliche Karriere anstrebt, ist in Mannheim ebenfalls goldrichtig. Die Universitätsstadt ist weithin bekannt für ihre vielfältige Forschungslandschaft und eine aktive Wissenschaftsgemeinde. Als Arbeitgeber kommen hier unter anderem das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH, das Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS), das Institut für Deutsche Sprache, das Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) sowie natürlich die Universität und das Universitätsklinikum in Frage. Neben der Universität Mannheim überzeugt die Quadratestadt zudem mit unzähligen weiteren Hochschulen und einem vielseitigem Ausbildungs- und Hochschulangebot.

Mannheim wie „Man(n)hatten“

Wer als Postbote oder Kurier in Mannheim arbeiten möchte, braucht vorher noch einen kleinen Crash-Kurs, denn Straßennamen sucht man hier vergebens. Wie im New Yorker Stadtteil Manhatten ist Mannheims Innenstadt in quadratische Häuserblocks angeordnet. Anstatt eines Straßennamens wurde jedem Block Buchstabe und Zahl zugeordnet, danach kommt die Hausnummer. In der Innenstadt wohnt man also nicht in der Lieschen-Müller-Straße 12 sondern in H5, 12.

Die Wege ins Grüne sind kurz

In der Quadratestadt ist die Natur nie weit: Die grüne Achse geht mitten durch die Stadt und die Wege in die Freizeit sind kurz. Arbeit und Freizeit, Unternehmungslust und Entspannung, Büro- und Frischluft liegen in Mannheim nah beieinander. Die Mittagspause in einem der vielen Parks und Grünanlagen verbringen? Im Stadtzentrum losjoggen und sich innerhalb von wenigen Minuten auf der Rheinpromenade eine frische Brise um die Nase wehen lassen? Alles kein Problem in Mannheim! Mit einer Zweidrittelmehrheit siegt in Mannheim naturgrün über asphaltgrau. Zu fast einem Drittel besteht die Stadt in der oberrheinischen Tiefebene sogar aus Natur- und Landschaftsschutzgebieten, wie der Reißinsel und dem Waldpark.

Klingt gut: UNESCO City of Music

Musik liegt den Mannheimern im Blut und zieht sich wie ein roter Faden durch die UNESCO City of Music. Vom Musikpark zur Popakademie, von der SAP Arena zu den Szene-Clubs in den Quadraten – Mannheim bietet eine musikalische Vielfalt, wie sie sonst nur in den großen Metropolen der Welt zu finden ist. Zahlreiche musikalische Einflüsse begegnen sich hier und prägen eine einzigartige Musikszene. Ob Techno, Jazz, Pop, Indie oder die Klassik der von Mozart geprägten „Mannheimer Schule“ – Musik ist in Mannheim vielseitig, international und bietet Highlights für jeden Geschmack. Festivals wie Enjoy Jazz, Time Warp oder Maifeld Derby und international bekannte Stars, die hier regelmäßig zu Gast sind, locken Menschen aus ganz Europa in die Stadt an Rhein und Neckar.

Quellen:
https://www.visit-mannheim.de/quadratestadt
https://www.mannheim.de/de/wirtschaft-entwickeln/wirtschaftsstandort/branchen
https://ministeriumfuerglueck.de/
https://www.focus.de/regional/mannheim/sie-wird-auch-quadratestadt-genannt-darum-gibt-es-in-mannheim-keine-strassennamen_id_8562616.html

Bildquelle: © Cristian Dina

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein