In fünf Schritten zum aussagekräftigen Bewerbungsschreiben

1. Geben Sie eine Erklärung ab.

Dies ist Ihre erste und vielleicht einzige Chance, auf Ihren potenziellen Arbeitgeber Eindruck zu machen. Nutzen Sie das Anschreiben, um ihn davon zu überzeugen, dass Sie die beste Wahl für diesen Job sind. Sehen Sie das Anschreiben als Werbung für Sie selbst und für Ihre Fähigkeiten an. Sorgen Sie dafür, dass es überzeugt, in Erinnerung bleibt und präzise ist.

2. Seien Sie charismatisch und leidenschaftlich.

Der Lebenslauf spiegelt zwar Ihre Erfahrung wider, ist aber rein geschäftlich und kann Ihre Persönlichkeit nicht rüberbringen. In diese Lücke stößt das Anschreiben. Nutzen Sie es, um Ihren zündenden Funken, Ihre Kreativität oder Ihre Begeisterung hervorzuheben. Ihr Lebenslauf sagt vielleicht aus, dass Sie zum Beispiel bereits eine 5. Klasse unterrichtet haben, aber das Anschreiben kann rüberbringen, welchen Triumph Sie dabei empfunden haben, Ihre Schüler erreicht zu haben, und kann Ihre Liebe zum Lehren ausdrücken.

3. Schneiden Sie Ihre Informationen genau auf die Position zu.

Wenn Sie sich für einen Job bewerben, stimmen die Anforderungen der Stelle selten völlig mit den Erfahrungen Ihres Lebenslaufs überein. Üblicherweise sind einige Erfahrungen wichtiger für die Position als andere, und hier kommt das Anschreiben ins Spiel. Es sorgt dafür, dass die wichtigsten Informationen vom Blatt direkt unter die Nase des Lesers springen.

4. Zeigen Sie, dass Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Das Anschreiben bietet die perfekte Gelegenheit zu zeigen, was Sie über das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, wissen, und wie es zu Ihrer Berufserfahrung passt. Diese zusätzlichen Informationen können Ihnen einen Vorsprung vor anderen Bewerbern verschaffen.

5. Weisen Sie auf Unregelmäßigkeiten in Ihrem Lebenslauf hin.

Wenn Sie aufgehört haben zu arbeiten und fünf Jahre lang zu Hause bei Ihren Kindern waren, zeigt Ihr Lebenslauf dies als Lücke in Ihrem Werdegang. In diesem Fall ist das Anschreiben Ihre Rettung, da Sie hier die Unterbrechung in Ihrer Berufserfahrung erklären können. Das Anschreiben kann auch Auskunft darüber geben, warum Sie eine bestimmte Position aufgegeben haben oder was für eine Art der Anstellung Sie suchen (z.B. Teilzeit). Bedenken Sie, dass sowohl das Anschreiben als auch der Lebenslauf wichtige Instrumente bei der Suche nach einem neuen Job sind. Beide erfüllen ihren Zweck, und wenn sie richtig eingesetzt werden, ergänzen sie einander perfekt. Bildquelle: © yellowj – Fotolia.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein