App Markt

Die Zukunft sind Apps?

Nach den neuesten Schätzungen stellt Apples App Store mehr als 1,3 Mio. Apps zum Download bereit und seit der Geschäftseröffnung wurden insgesamt 85 Mrd. Downloads getätigt. Angesichts der Tatsache, dass das Android OS jetzt beim weltweiten Vertrieb einen beeindruckenden Vorsprung und gerade iOS in den USA übernommen hat, ist es wahrscheinlich, dass der Google Playstore sogar noch mehr Traffic erlebt hat! Nach Schätzungen der Europäischen Union beschäftigt der Apps-Markt bereits 1,8 Millionen Menschen (1 Millionen Entwickler + 800,00 Mitarbeiter für den Support und das Marketing) und die Branche trägt mit € 17,5 Mrd. zur Wirtschaft in der Eurozone bei. Der Bericht legt nahe, dass diese Zahlen innerhalb von 3 Jahren, bis zum Jahr 2018, 4,8 Millionen respektive € 63 Mrd. Euro erreichen werden.

Welche Apps nutzen Sie?

Als die Smartphone Generation begann, hatten Anwendungen für App-Käufe nicht die nötige Kapazität, was bedeutet, dass alle Einnahmen aus dem Verkauf und der Werbung stammten. Aber dieses Einschränkung ist nun behoben, und jetzt können unsere Telefone mit Geldbeträgen gefüllt werden, mit denen sich für zusätzliche Inhalte und Funktionen sicher bezahlen lässt – was eine viel größere potentielle Einnahmequelle darstellt. Heute verwenden wir Apps nahtlos als einen Bestandteil unseres Alltags – von Einkäufen bei Amazon, bis zum Bestellen von Taxis bei Uber oder um mit Geldautomaten auf SpinPalace.com zu spielen. Während wir bei der „App Industrie“ meinen könnten, dass dies das einzige ist, was diese Unternehmen verbindet, ist die App-Branche tatsächlich dabei, Lösungen anzubieten, auf die Menschen mit ihren Smartphones zugreifen können.

In Europa immer noch zu wenig

Europa wird immer mehr zu einem Zentrum für die Hightech-Unternehmen, welche die neuesten App-Titel entwickeln. Im vergangenen Jahr haben die 28 führenden App-Entwickler in der EU und in den USA 40% der erfolgreichsten Apps entworfen – mit Rovio und King.com (Entwickler von Angry Birds und Candy Crush) unter den Top 5 App-Gesellschaften der Welt. Angesichts der Schwierigkeiten, mit denen sich junge Menschen im Arbeitsmarkt konfrontiert sehen, bietet App-Entwicklung eine Chance, sich neue Fähigkeiten anzueignen und sich auf eine gut bezahlte, sichere neue Karriere zu begeben. Allerdings, so die Meinung vieler Berichte, gibt es eine extreme Knappheit bei qualifizierten Entwicklern mit den notwendigen Fähigkeiten, großartige Anwendungen zu entwickeln.

Das sollte man mitbringen

Indem unsere Gesellschaft zunehmend technologisch abhängig wird, beginnen Arbeitgeber von ihren Mitarbeitern mehr und mehr technische Fähigkeiten zu fordern. Nun, welche Fähigkeiten sind wichtig für Entwickler, oder für diejenigen, die in dieser Branche tätig werden wollen? Natürlich wäre es schon mal ein guter Anfang programmieren zu können, Objective-C ist die „richtige“ Sprache für den IOS-Standard und natürlich sehr wichtig, aber viele andere moderne Sprachen wie Python, Ruby und Java Script-Code können auch sehr nützlich sein. Oft wird nach einem Studium in (Wirtschafts) Informatik gefragt und gute Englischkenntnisse sind von großem Vorteil. Ein konstantes Weiterbilden ist in dieser Branche ebenfalls unerlässlich. Es gibt natürlich auch helle Köpfe, welche sich selbst, mit der im Internet vorhandenen Information, schulen und Apps entwerfen, welche direkt in den App Stores angeboten werden können. Man muss mit dem Finger immer am Puls der Zeit sein und eine Nase haben für Sachen, welche zum Trend werden könnten und Erfolg versprechen. Wer diesen Weg einschlägt ist natürlich unabhängiger, Erfolg und Gehalt liegen dann im eigenen Schaffen. Dies ist allerdings nur wirklich etwas für jemanden mit Interesse an der Materie, und ohne PC-Grundkenntnisse läßt sich hier nicht wirklich etwas erreichen.

Wissen ist Macht

Arbeitgeber werden bei potenziellen neuen Mitarbeiter auch auf Erfahrungen in Cross Plattform Entwicklung und Design-Fähigkeiten schauen. Natürlich kann es schwierig sein, sich als Außenseiter diese Erfahrungen anzueignen, aber auch Praktika und außerschulische Studien können dabei helfen. Kostenlose Bildungswebsites wie codeacademy, Coursera und MITx bieten Kurse in Kodierung, Webdesign und anderen wichtigen Komponenten eines typischen Abschlusses in Computerwissenschaften an – jedoch kostenlos und mit der Möglichkeit nach eigenem Zeitplan zu studieren. Wenn die Europäische Union recht hat, wird App-Entwicklung zu einer der dynamischsten und am schnellsten wachsenden Branchen auf der ganzen Welt werden. Das Erlernen der notwendigen Fähigkeiten, um in dieser Branche Erfolg zu haben, könnte Ihnen zu einem wertvollen Job verhelfen. Also wenn Sie denken, Sie könnten daran interessiert sein, warum nicht die verfügbaren Optionen erkunden?


Autorin: Claudia Borlich Bildquelle: © fotogestoeber – Fotolia.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein