Arbeitsmarktprognose

Die Top Fachbereiche, in denen Arbeitgeber 2011 Mitarbeiter einstellen

Deutsche Arbeitgeber konzentrieren sich zunächst auf Fachbereiche, die den größten Einfluss auf die Einnahmen haben. Mehr Effizienz erzeugen, Innovation vorantreiben um neue Einnahmequellen zu eröffnen, den Kunden besser erreichen und die Kundenbindung stärken – das sind die Top-Prioritäten bei den Einstellungsplänen der Unternehmen.

Neu entstehende Chancen

Deutsche Arbeitgeber gaben auch an, dass sie Arbeitskräfte für sogenannte neu entstehende Positionen brauchen. Stellen, die sich auf die Nutzung von mobiler Technologie konzentrieren, wurden dabei am meisten genannt, gefolgt von den „Green Jobs“ – Stellen, die sich mit Umwelt und alternativen Energien beschäftigen. Hinzu kamen Stellen, die sich um globale Beziehungen, Social Media und Internetsicherheit drehen.

Befristete Stellen oder Leiharbeit

Unternehmen verlassen sich auch auf Zwischenlösungen, um wachsende Arbeitslasten besser schultern zu können. 13 Prozent der deutschen Arbeitgeber wollen befristete Arbeitnehmer oder Leiharbeiter einstellen, die helfen sollen eine nicht so starke Belegschaft zu ergänzen.

Berufseinsteiger

Zusätzlich zu erfahrenen Mitarbeitern werden Arbeitgeber auch in die nächste Generation investieren, um Talente für ihr Unternehmen zu finden. Fast die Hälfte der Arbeitgeber, die im neuen Jahr einstellen, (47 Prozent) wollen 2011 auch Hochschulabsolventen einstellen.

Vielfalt unter der Belegschaft

Deutsche Arbeitgeber wollen im neuen Jahr auch die Demografie in ihrer Belegschaft erweitern. 30 Prozent gaben an, dass sie bei den Einstellungen in den nächsten 12 Monaten mehr auf die Vielfalt unter der Belegschaft achten wollen.

Bezahlung

29 Prozent der deutschen Arbeitgeber befürchten, dass ihre besten Mitarbeiter das Unternehmen verlassen werden sobald sich die Wirtschaft bessert, da hohe Arbeitslast und lange Arbeitszeiten sich auf die Arbeitsmoral auswirken. Fast die Hälfte (48 Prozent) sagte, dass sie die Bezahlung für die bestehende Belegschaft 2011 anheben werde, wobei die Mehrheit von einer Erhöhung um drei Prozent oder weniger ausgeht. Einer von zehn Arbeitgebern geht sogar von Erhöhungen von bis zu durchschnittlich 5 Prozent oder mehr aus. 34 Prozent der Arbeitgeber, die im kommenden Jahr einstellen, wollen Bewerbern auch höhere Anfangsgehälter bieten, wobei die Erhöhungen hier meist zwischen ein und drei Prozent liegen. Auch bei den Anfangsgehältern will einer von zehn Arbeitgebern eine Erhöhung von fünf Prozent oder mehr zahlen. Bildquelle: © fovito – Fotolia.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein