Der Einzelhandel zählt zu den Branchen, in denen Quereinsteiger willkommen sind und mit dem entsprechenden Engagement problemlos eine zweite Karriere starten können. Womit fachfremde Bewerber bei Einzelhändlern punkten können und worauf sie in ihrer Bewerbung achten müssen, lesen Sie hier.

Jetzt Einzelhandels-Jobs in Ihrer Nähe finden.

Es gibt im Leben verschiedene Gründe, um einen neuen Berufsweg zu starten, der so nicht geplant war. Vielleicht ist es der Wunsch nach einer Veränderung oder ein unvorhergesehenes Ereignis, das das Leben plötzlich auf den Kopf stellt. In einem ungelernten Beruf Fuß zu fassen ist nicht immer einfach. Der Einzelhandel jedoch zählt zu den Branchen, in denen Quereinsteiger willkommen sind und mit dem entsprechenden Engagement problemlos eine zweite Karriere starten können.

Klassischer Weise erfolgt der Einstieg in einen Einzelhandelsberuf nach einer kaufmännischen Berufsausbildung oder einem Studium an der Berufsakademie oder einer Hochschule. Für eine Karriere im Einzelhandel ist aber neben theoretischem Wissen vor allem die praktische Erfahrung ausschlaggebend. Deshalb können hier auch motivierte Quereinsteiger unter den Bewerbern punkten, wenn sie ihre Eignung und ihre Absichten glaubhaft darlegen können.

Damit punkten Bewerber im Einzelhandel

Laut dem Handelsverband Deutschland (HDE) suchen Einzelhändler bei Bewerbern vor allem die folgenden Eigenschaften und Qualifikationen:

  • Kontaktfreude, freundliches Auftreten, Offenheit für Neues,
  • gepflegtes und umgängliches Auftreten,
  • Spaß an Kundenberatung, Kommunikationsfähigkeit,
  • Serviceorientierung, Teamorientierung,
  • Grundkompetenzen wie Beherrschung der Grundrechenarten (inkl. Dreisatz und Prozentrechnen) und der deutschen Sprache,
  • Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit,
  • Mobilitätsbereitschaft,
  • Flexibilität, Denken in Zusammenhängen,
  • Bereitschaft zum lebensbegleitenden Lernen,
  • Freude am Umgang mit Waren (der verschiedensten Art, also z. B. Mode, Lebensmittel, Sportartikel, Pflanzen, Technik, Parfümerie, Spielwaren usw.),
  • Leistungsorientierung,
  • körperliche Fitness,
  • je nach Standort und Kundenstruktur auch Fremdsprachenkenntnisse Interesse am Beruf, am Wirtschaftszweig und am Handelsunternehmen.

Parallelen aufzeigen

Diese Anforderungen sind im Grunde völlig ausbildungsunabhängig. Wer Parallelen zu seiner bisherigen Berufslaufbahn darlegen oder die gesuchten Qualifikationen anhand eigener praktischer Erfahrungen unter Beweis stellen kann, hat als Bewerber im Einzelhandel durchaus Chancen. Fachspezifische Expertise lässt sich in dieser Branche auch berufsbegleitend erwerben, zum Beispiel mit der Weiterbildung zum Handelsfachwirt oder einem kaufmännischen Fernstudium. Viele Einzelhändler wie Lidl, REWE oder auch H&M bieten ihren Mitarbeitern zugeschnittene Weiterbildungen, um Karrieren individuell zu fördern. Ob ungelernte Kraft, Bankkauffrau oder Bachelor in Maschinenbau – wie unterschiedlich die Karrierewege im Einzelhandel sein können, zeigen die Beispiele auf lebensmittelpraxis.de.

Bewerbungstipps für Quereinsteiger im Einzelhandel

  • Machen Sie eine Liste von Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen und stellen diese den in der Anzeige geforderten Aufgaben gegenüber.
  • Falls Sie bereits eine branchenfremde Ausbildung absolviert haben, suchen Sie nach Übereinstimmungen, auf denen Sie Ihren Quereinstieg aufbauen können. Diese Schnittmenge kann ein Türöffner für Ihre Stellensuche sein.
  • Im Einzelhandel ist. Kundenkontakt ein wesentlicher Faktor. Suchen Sie deshalb in Ihrer Biografie nach den Stationen, die von Kommunikation und dem Umgang mit Menschen geprägt waren.
  • Argumentieren Sie glaubwürdig, was Sie an der Arbeit im Einzelhandel interessiert und was Sie durch den Quereinstieg erreichen möchten.
  • Stellen Sie praktische Erfahrungen heraus, durch die sie für den Job wertvolle Qualifikationen mitbringen. Vorteilhaft sind Angaben über besondere Aktivitäten, z. B. im Sportverein, in der Jugendarbeit oder der Kirchengemeinde. Ehrenämter bzw. Zusatzaufgaben zeigen, dass Sie bereit sind, sich zu engagieren und Kompetenzen erwerben wollen bzw. schon erworben haben, die im Berufsleben immer wichtiger werden (z. B. Organisation von Veranstaltungen und Events, Teamarbeit und Teamgeist, Kooperation, Reden vor größeren Gruppen, Kompromissfähigkeit).
  • Gerade als Quereinsteiger sollten Sie sich umfassend auf ein Bewerbungsgespräch vorbereiten und wichtige Information über die Branche im Allgemeinen als auch über das Unternehmen selbst parat haben. Informieren können Sie sich im Internet, in lokalen und regionalen Zeitungen, Werbebroschüren. Auch ein Orientierungs- und Einkaufsbummel im Geschäft selbst bringt Ihnen ihren künftigen Arbeitsplatz näher.

 


Quelle: http://www.einzelhandel.de/index.php/themeninhalte/bildung/item/123525-ausbildung,-weiterbildung-und-karriere-im-einzelhandel

http://www.helpster.de/jobs-ohne-ausbildung-so-kann-der-quereinstieg-im-einzelhandel-gelingen_120779

https://lebensmittelpraxis.de/zentrale-management/17792-karriere-bilderbuchkarrieren-und-zweite-chancen.html?showall=&start=1

Bildquelle: © Iakov Filimonov – Shutterstock.com