Können Sie sich, Ihr Produkt oder Ihren Service innerhalb von 30 Sekunden verkaufen? Das sollten Sie, denn unter Umständen bekommen Sie nicht mehr Zeit, bevor Ihr Gegenüber abschaltet! Der Personalberater Jörg Stegemann erklärt hier, worauf es ankommt.

Der sogenannte „Elevator Pitch“ ist eine Kurzpräsentation, die nicht länger dauert als die Fahrt in einem Fahrstuhl – daher der Name.

Hier sind 5 Tipps wie Sie im Fahrstuhl, auf einer Party oder vor dem höchsten Manager Ihrer Firma in weniger als einer Minute rüberbringen, was Sie besonders macht:

  1. Wie immer gilt: Vorbereiten, vorbereiten, vorbereiten. Unterschätzen Sie nicht die Komplexität dieser wenigen Sätze. Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass Sie sich bei einem Meeting kurz vorstellen mussten, gestresst waren und danach an all die Punkte dachten, die Sie hätten besser machen können? Bei 30 Sekunden muss jedes Wort sitzen. Schreiben Sie Ihren Pitch auf, bevor Sie ihn halten, verwenden Sie ihn so oft wie möglich, feilen Sie an jedem Wort bis alles perfekt ist.
  2. Seien Sie authentisch, emotional, sprechen Sie in Bildern und bieten Sie Ihrem Gegenüber eine Wertschöpfung an.
  3. Halten Sie sich an die KISS-Formel: „Keep It Short (and) Simple”. Ob Sie nun der Jury des Nobelpreises, Ihrer Oma oder dem Papst erklären, was Sie machen – alle sollten es verstehen. Seien Sie klar, prägnant und leicht verständlich, vermeiden Sie Fachjargon (und Jobtitel).
  4. Decken Sie folgende Punkte ab:
  • Wer Sie sind,
  • Womit Sie Ihre Brötchen verdienen,
  • Für welche Firma Sie arbeiten und wofür diese steht,
  • Was Sie, Ihr Produkt oder Ihren Service besonders macht und/ oder welches Problem es löst.
  • Unter Umständen können Sie mit einer Frage oder einem Aufruf enden.
  1. Passen Sie den Pitch Ihrem Gegenüber an. Wenn Sie wissen, was Ihrem Ansprechpartner wichtig ist, greifen Sie dieses Thema auf.

Beispiel für einen Elevator Pitch:

„Mein Name ist Peter Müller und ich bin (sprechen Sie über Inhalte Ihres Jobs, nicht über den Titel). Ich arbeite bei der Firma Musterseminare GmbH und wir bieten Weiterbildungsseminare für Einzelpersonen und Unternehmen an. Ich persönlich beschäftige mich vor allem mit der Weiterbildung für Führungskräfte. Das Tolle an meinem Job ist, dass ich immer direkt Feedback für meine Arbeit bekomme. Pause. Was sind Ihre Erfahrungen mit Mitarbeiterentwicklung?”

Zusammenfassung:

Der „Elevevator Pitch” ist eine der effektivsten Präsentationstechniken, die es gibt. Machen Sie ihn richtig und Sie werden vielleicht vom Fahrstuhl direkt in die Vorstandsetage geführt. Machen Sie es schlecht und Sie geraten schnell wieder in Vergessenheit. (Schade, dabei waren Sie sooo nah dran!)

Ihr Weg zum Elevator Pitch:

Nehmen Sie nun 3 Minuten, einen Stift und ein Papier und skizzieren Sie den ersten Entwurf Ihres Pitches. Stecken Sie das Papier in Ihre Tasche. Ziehen Sie es die nächsten Tage immer wieder hervor und perfektionieren Sie Ihre Präsentation


Über den Autor:
Jörg Stegemann arbeitet seit 2001 in der spezialisierten Personaldienstleistung und -beratung und war in dieser Zeit für drei große Unternehmensgruppen tätig, seit 2007 europaweit. In seiner Karriere hat er mehrere hundert Menschen in neue Anstellungen vermittelt und tausende von Kandidaten von Einstiegs- bis Geschäftsführungslevel beraten. Jörg Stegemann bloggt auf My Job Thoughts | Career advice from a Headhunter

Bildquelle: © goodluz – Fotolia.com