Früher waren Büros wenig mehr als Orte, an denen gearbeitet wurde. Zweckmäßig und meist lieblos eingerichtete Räume in riesigen Industriekomplexen, ohne Herz und Seele. Als Teil des dazugehörigen Unternehmens waren sie auf Grund ihrer Innenaustattung nur selten zu erkennen. Verständlich, dass unter diesen Umständen kaum jemand in der Lage war, seine volle Leistung abzurufen. Nicht zuletzt deshalb zählten Bürojobs vor nicht allzu langer Zeit noch zu den unbeliebteren Berufen.  Denn klar – kaum einer möchte den Großteil seines Tages in einer tristen Bürozelle verbringen.

Heute verstehen aber immer mehr Firmenchefs und -manager, welch großen Einfluss das Arbeitsumfeld Ihrer Mitarbeiter für die Mitarbeiterzufriedenheit und damit indirekt auch den Unternehmenserfolg hat.

Auch das ist keine Überraschung: wer sich auf der Arbeit wohlfühlt – und dabei spielt die Einrichtung nun mal eine entscheidende Rolle – der wird weniger krank und verlässt den Job nur ungern! Daher macht es vorallem für kreative Köpfe und andere Menschen, denen die Arbeitsumgebung wichtig ist, Sinn, schon bei einem anstehenden Bewerbungsgespräch darauf zu achten, wie das Büro eingerichtet ist.

Häufig wird man durch einige Räume geführt, bevor man bei dem zuständigen Personalmanager landet, der das Bewerbungsgespräch fühlt  – dabei kann man bereits einen ersten Eindruck der Bürogestaltung bekommen. Wer ganz mutig ist, kann sogar anzusprechen, wie die Arbeitsumgebung in der eigenen Abteilung gestaltet sein wird.

So fühlen Sie sich wohl: Entspannungszonen & mehr

Das besondere an moderner Bürogestaltung ist die Aufteilung des Büros in verschiedene Zonen: Arbeitszonen, Kommunikationszonen, Gästezonen und sonstige Bürozonen.

Jede der Zonen ist in einzelne Bereiche unterteilt, um maximale Effizienz zu gewährleisten. In der Arbeitszone findet man zum Beispiel Einzelbüros, Teambüros und so genannte OpenSpaces, also offene Arbeitszonen. Als Mitarbeiter haben Sie so die Möglichkeit, die optimale Umgebung für Ihre täglichen To Dos finden. Während Einzelgänger in den

Einzelbüros einen ruhigen Arbeitsplatz finden, können Teamplayer in den Open Space Büros zusammen an Ideen feilen.

Doch moderne Bürogestaltung wie wir sie aus den Büros von Google & Co. kennen, geht noch weiter: In den sogenannten Sekundärzonen finden Sie z.B. die Möglichkeit für Meetings, für Ruhe und Entspannung, aber auch für gesellige Gespräche abseits der Arbeit. Weil in modernen Unternehmen oft sehr lange gearbeitet wird, ist es umso wichtig, den Mitarbeitern Rückzugsmöglichkeiten anzubieten. Dabei kann es sich um Ruhezonen handeln, in denen konzentriert gearbeitet wird, aber auch um Chillareas, die dem Rückzug und Kraft tanken dienen sollen. Das Ziel des Unternehmen ist dabei häufig das Gleiche, dass Sie auch haben: Eine Verbesserung der Work-Life-Balance für mehr Zufriedenheit im Job!

Professionelle Hilfe bei der Büroeinrichtung

Wie Eingangs schon erwähnt, profitieren sowohl Arbeitgeber als auch Sie als Arbeitnehmer von einer professionellen und modernen Büroeinrichtung.

Als klitzekleiner Nebeneffekt kommt hinzu, dass Sie bei der perfekten Büroeinrichtung, gar nicht mehr in Betracht ziehen, Ihren Job zu wechseln – wenn Sie sich rundum wohl fühlen, müssen Sie nicht wechseln, und dem Arbeitgeber ist das meist auch lieber, als ein hoher Durchlauf an unzufriedenen Mitarbeitern.

Mittlerweile gibt es professionelle Büroeinrichter, die die Bürogestaltung auf komplett neue Art und Weise aufrollen. Dabei geht es dann nicht mehr nur darum, den vorhandenen Platz so effizient wie möglich zu nutzen. Vielmehr wird versucht, das Büro repräsentativ für das Unternehmen zu gestalten – und gleichzeitig eine angenehme, professionelle aber je nach Unternehmen auch gemütliche Umgebung für Sie als Mitarbeiter zu schaffen.

Wie das Endergebnis dann aussieht, kommt ganz auf den Kunden an. Handelt es sich um ein hippes Tech-Start-Up ergibt eine moderne Bürogestaltung andere Ergebnisse, als wenn ein Unternehmen eine eher repräsentative und traditionelle Kultur hat. Durchdachte System bieten mehrere Anbieter am Markt, z.B. myworkspace by Staples mit ihrem Konzept 360°. Dort wird die Büro-Gestaltung vom ersten Schritt an mit dem Unternehmen zusammen unternommen. So wird garantiert, dass auf die individuellen Bedürfnisse nicht nur der Unternehmen, sondern auch der einzelnen Abteilungen und Mitarbeiter gezielt eingegangen werden kann.

 

Weitere Informationen: http://www.myworkspace.de/buerogestaltung/

 


Bildquelle: © serpetko – Shutterstock.com