Die neuesten Jobs per E-Mail bekommen Mehr erfahren

Zeitarbeit ist längst nicht mehr bloß eine flexible Arbeitsform für niedrigqualifiziertere Tätigkeiten. Mittlerweile wird sie auch zunehmend für Spezialisten genutzt.

Der Personaldienstleister Hays ist auf dieses Segment konzentriert und hat nun zum ersten Mal seit Gründung dieses Geschäftsbereichs im Jahr 2006 über 1.000 Spezialisten in der Zeitarbeit bei Kunden im Einsatz. Den überwiegenden Anteil an diesen 1.000 Zeitarbeitern bilden Ingenieure. Zudem überlässt Hays seinen Kunden hochqualifizierte IT- und Finance-Spezialisten.

Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Zeitarbeitern steigt

Derzeit sind bei Hays allein circa 500 Kundenanfragen nach Ingenieuren offen, vor allem für die Energie- und Bahntechnik sowie den Schiffsbau und in der Automobilproduktion. Mit dem Einsatz von Ingenieur-Zeitarbeitern überbrücken Unternehmen auf schnelle und flexible sowie kostengünstige Weise vor allem Ressourcen-Engpässe und Auftragsspitzen. Dies ergab eine empirische Studie von Berlecon Research im Auftrag von Hays aus dem Mai 2010.

Vorteile für Ingenieure und andere Spezialisten

In der Zeitarbeit sammeln Ingenieure vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen und Themenfeldern. Dies dient ihrer beruflichen Weiterentwicklung. Zudem werden sie in der Zeitarbeit nicht schlechter bezahlt als fest angestellte Ingenieure.

Auch der Bedarf an Finance- und IT-Spezialisten auf Zeit wächst signifikant an. So sucht Hays im Finance-Umfeld für seine Kunden vor allem Bilanz- und Finanzbuchhalter sowie Controller mit SAP-Hintergrund.

Hays rekrutiert hochqualifizierte Experten

Über 150.000 ausgewiesene Experten aus den Bereichen IT, Engineering, Finance, Pharma, Construction & Property, Sales & Marketing sowie Legal aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind bereits im Spezialisten-Pool von Hays. Diese besetzen wichtige Projekte und Positionen bei Top-Unternehmen.

Projektverträge, festangestellt oder Arbeitnehmerüberlassung

Hays bietet mit drei Vertragsarten eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Die Vertragsart „Contracting“ bezeichnet ein freiberufliches Auftragsverhältnis. Freiberufler schließen einen Projektvertrag mit Hays ab und arbeiten im Namen von Hays in zeitlich begrenzten Projekten für Kunden. „Permanent“ bedeutet die Vermittlung in eine Festanstellung, denn das Unternehmen besetzt darüber hinaus Positionen im Anstellungsverhältnis bei den Kunden. Die Vertragsart „Temp“ bezeichnet eine Festanstellung für temporäre Projekteinsätze bei Kunden. Dabei sind die Kandidaten bei Hays fest angestellt und unterstützen Kunden im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung.

Bildquelle: © goodluz – Fotolia.com